Presseartikel zum Symposium Jugendkirche in Berlin

von Sarah Laugsch

Jugendkirche als Ort für Wünsche und Sehnsüchte

150 Teilnehmende diskutierten beim ökumenischen Symposium

files/Bilder_Fotos/Artikel-Fotos/SymjukiBerlin2015/Foto Aktuell/Presseartikel 01.jpg

Berlin 23. Oktober. Über die Zukunft von Jugendkirchen diskutierten in den vergangenen drei Tagen 150 Teilnehmende aus Deutschland, Schweiz und Österreich beim ökumenischen Symposium „Zukunft Jugendkirche - Konzepte und Verortungen“ in Berlin. Bei der Veranstaltung, die gemeinsam von der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej) und der Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz (afj) organisiert wurde, tauschten sich Hauptberufliche und Verantwortungträgerinnen und Verantwortungsträger von katholischen, evangelischen und freikirchlichen Jugendkirchen und Jugendgemeinden über ihre Arbeit und Konzepte aus.

In Jugendkirchen erleben und gestalten junge Menschen ihren eigenen kirchlichen Ort. Die Bandbreite der Konzepte und die gelebte Praxis sind vielfältig. Bei einer Austauschbörse stellten über 40 Jugendkirchen ihre Arbeit vor. „Das war eine hervorragende Plattform, um die Vielfalt der Jugendkirchen wahrzunehmen und miteinander ins Gespräch zu kommen“, erläutert Michael Freitag, Referent für Theologie, Bildung und Jugendsoziologie bei der aej. „Es wird deutlich, dass Jugendkircfiles/Bilder_Fotos/Artikel-Fotos/SymjukiBerlin2015/Foto Aktuell/michael f..jpeg

Nach fast fünfzehn Jahren Jugendkirchenarbeit ging es auch darum, bestehende Konzepte zu prüfen und in den Blick zu nehmen, welche Potenziale die Mitarbeitenden für die Arbeit mit Jugendlichen entwickeln und entfalten können. „Die Vorträge zu den Themen der Zukunftsfähigkeit von Jugendkirchen und ihrer Verortung im kirchlichen Kontext haben aufgewühlt, ermutigt und zum Nachdenken angeregt“, so Eileen Krauße, Referentin für Jugendpastorale Bildung bei der afj. Die Teilnehmenden nehmen Impulse für ihre Arbeit mit nach Hause. „Halten wir kirchliche Strukturen aufrecht oder dienen wir den Jugendlichen und bieten einen Raum für sie und ihre Wünsche und Sehnsüchte? „Improvisieren“ wir das Evangelium im konkreten Leben von Jugendlichen und begeistern diese dafür? Werden Mitarbeitende in Jugendkirchen für ihre Leistung wertgeschätzt und bekommen sie die Unterstützung, die sie brauchen?“, fasst Krauße die zentralen Fragen des Symposiums zusammen.

Zeit zum Erleben und Ausprobieren neuer Ideen für die Jugendkirchen hatten die Teilnehmenden am Donnerstagabend. Ein „Gottesdienst to go“ der Jugendkirche sam, die als Gastgeber das Symposium mit organisiert hat, führte die Teilnehmenden in der Ringbahn durch Berlin und ließ sie über Kopfhörer Impulse hören, mit denen sie zum Beispiel eine Fürbitte für jemand Fremden formulieren konnten. Jeder und jede war eingeladen, über Kopfhörer die Aufmerksamkeit auf sich und auf seine Mitmenschen zu richten und Dinge wahrzunehmen, die im Alltag untergehen. In der Abschlussdiskussion wurde deutlich, dass Jugendkirchen, um zukunftsfähig zu sein, vor allem Folgendes beherzigen müssen: „Jugendkirchen müssen der Institution Kirche einen Raum bieten, neue Gemeindeformen zu finden und Jugendlichen dienen“, so Gregor Henke, Referent der Jugendkirche sam.

Willi Schönauer vom Verein Jugendkirchen-Förderung Baden-Baden, der zusammen mit dem Team das Jugendlichen--Vernetzungs-Internetportal www.jukis.de  betreibt und regelmäßig das Symposium mit organisiert, freute sich: "Kollegiale Beratung und gegenseitiger Input funktionierte auch in den beiden ausgebuchten Start-up Workshops, die wir angeboten haben".

Das ökumenische Symposium findet alle zwei Jahre statt. Mehr zur Veranstaltung unter www.symposium-jugendkirche.de (http://www.symposium-jugendkirche.de)

Zurück

News & Events

von Maximilian Mayer

Symposium Jugendkirche verlegt auf Sept. 2022, dafür digitale Runde am 4. Mai 21

Liebe Verantwortliche in den Jugendkirchen, mehr als ein Jahr leben wir nun schon mit und in der Corona-Pandemie. Da das Ökumenische Symposium Jugendkirchen wegen der Pandemie um ein Jahrverschoben wurde, möchten wir uns in diesem Jahrdigital treffen. Am 04. Mai tauschen wir uns darüber aus.

Weiterlesen …

von Jacques Koller

Neues vom Bau der Jugendkirche in Dresden

...Handschlag um Handschlag und ohne großes Tam Tam ist nun der Rohbau des Büroteils fertiggestellt worden. Als nächstes widmet sich die Baufirma den Arbeiten im Bestand und im Erdgeschoss zu. Während im Erdgeschoss des südlichen und nördlichen Seitenschiffs mächtige Beton-Unterzüge und Betonpfeiler in Arbeit sind, wird gleichzeitig in den alten Bestandmauern gestemmt und gemauert.

Weiterlesen …

von Jacques Koller

Jugendkirche finden auf neuer Google-Maps Karte

 Ab sofort finden sich ALLE deutschsprachigen seriösen Jugendkirchen (nach ACK), als Eintrag auf Google Maps je Jugendkirche, symbolisiert mit einem orangenen Punkt mit weißem Kreuz.

Weiterlesen …

von Jacques Koller

Jugendkirche Lux beim ZDF-Fernsehgottesdienst

Ein ZDF-Fernsehgottesdienst wird von Jugendlichen und junge Erwachsene der Jugendkirche LUX Nürnberg gestaltet, gemeinsam mit Ratsvorsitzenden der EKD Heinrich Bedford-Strohm, zur Einführung der BasisBibel.

Weiterlesen …

von Jacques Koller

Auch ohne Jugendkirche in Baden-Baden bei Corona-Nachbarschaftshilfe tätig

Die Facebook-Gruppe „Corona Nachbarschaftshilfe Baden-Baden“, gegründet von drei Studentinnen, wird nun aus Zeitgründen in die Hände der JuKi-Förderung Baden-Baden e. V. (in Baden-Baden bereits durch andere gemeinnützige Projekte aktiv, wie z. B. „WIN-WIN-Coach, Schüler erklären Senioren das Smartphone“) übergeben.

Weiterlesen …

von Jacques Koller

Ökumenisches Jugendkirchen-Verzeichnis endet und entsteht neu

Als es erst 5 Jugendkirchen im deutschsprachigen Raum gab, haben wir angefangen, eine ökumenische Liste aller Jugendkirchen im deutschsprachigen Raum aufzustellen.

Ausgehend von der Vernetzungsidee, dass alle Interessierten leicht finden können, wo es seriöse Initiativen gibt und wo sich welche in der Nähe befinden.

Weiterlesen …

von Jacques Koller

Save the Date - Ökumenisches Symposium Jugendkirchen

Digitales Austauschtreffen für Jukis bereits im Frühjahr 2021, aber wegen Corona kann sich die Jugendkirchenfamilie leider erst wieder 2022 treffen, in Münster.

 

Weiterlesen …

von Jacques Koller

Jugendkirche effata

Symposium Jugendkirche verlegen oder irgendwie anders? Umfrage:

Hallo liebe Verantwortlichen der Jugendkirchen, heute hat die Planungsgruppe zum Juki-Symposium 21 getagt. Statt Festlegungen zu treffen, ergaben sich dank Corona viele neue Fragezeichen. Wir wollen nicht alleine entscheiden, sondern Euch fragen und bitten um Eure Meinung! Wichtig!

Weiterlesen …

von Jacques Koller

WIN-WIN-Coach

Wichtige Informationen zum Projektablauf, Stand 29.10.20

Weiterlesen …

Ältere Beiträge

"Wo ist Hola?"
Jugendkirche goes 2019 --->
Neue Jugendkirche in Nordhausen
Infos für alle Jugendkirchen
Das Glaubens-Festival
Jugendkirchen und Kunst
Die neue Sinus-Studie
Neue Jugendkirche in Kronach
Kunst und Religion
Wir sagen Dankeschön
Oh du fröhliche....
Advent, Advent, ....
Rettet die Jugendkirche Wien
Jugendkirche mit "Lichtblicke"
Jugendkirche Via "Lichtblicke"
WG- Jugendkirche in LUX
Specials der Jugendkirche JONA
App deine Jugendkirche
Jugendkirche und Weihnachten
Jugendkirche betet für Stadt
Jugendkirche öffnet Räume
Fastenzeit und Jugendkirche
Jugendkirche Singen eröffnet
Jugendkirche ist kein Luxus
Jugendkirche marie Einbeck
Jugendkirche Achern !?