Nacht der offenen Kirche in Neuss

von Alina Pageler

Foto: Andreas Woitschützke

Zu einer Entdeckungsreise besonderer Art luden Freitagabend Andreas Süß, der leitende Pfarrer des Sendungsraumes der katholischen Kirche in Neuss, und der Leiter des Verbandes der evangelischen Gemeinden in Neuss, Sebastian Appelfeller, ein: In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis christlicher Kirchen (ACK) im Rhein-Kreis veranstalteten sie die „Nacht der offenen Kirchen“.

Sie begann bereits um 17.30 Uhr mit einer Messfeier in der Quirinusbasilika, in der junge Erwachsene das mittlerweile auch in Neuss bekannte Format „Nightfever“ bis nach 22 Uhr anboten. Die eigentliche Nacht wurde von 20 bis 23 Uhr in offenen Kirchen gefeiert, vor allem in den katholischen Kirchen des Neusser Südens und in der evangelischen Erlöserkirche in Reuschenberg, in der ein begehbares Kerzenlabyrinth zum Unterwegssein im Lebensweg einlud.

Ein spektakuläres Format unter dem Titel „# aufdemteller live“ inszenierten Max Moll, Jugendseelsorger im Kreis Mettmann, und der Neusser Pastoralreferent Thomas Burgmer gemeinsam mit der „jungen Kirche Rhein-Kreis Neuss“ in der Dreikönigenkirche. Das vor exakt 111 Jahren benedizierte Gotteshaus wurde leergeräumt, „denn erst eine Leere kann die Verbindung zu Gott und Glauben erleichtern“. Eine dezente Lichtinstallation ließ besonders das bewegte Deckengewölbe, 1962 in Gold und Silber bemalt, vollkommen zur Wirkung kommen. In drei Sessions – „lebenswert, lebenswerk, lebenslust“ – habe man, so Moll, existenzielle Themen ansprechen wollen.

Vor der ersten Session, zu der gut 60 Interessierte gekommen waren, nutzten Kinder die leergeräumte Kirche zu Laufspielen, Jugendliche wagten ein Tänzchen: Wirklich lebhafte und lebendige Kirche!

Die Musik spielte eine zentrale Rolle, vornehmlich Hip-Hop-Rap. Dass Religion im Rap thematisiert wird, ist nicht neu, aber die Titel waren. 

Exzellent gewählt. Zum Beispiel „Die gute Nachricht“ (von 2021) des Antilopen-Gang-Rappers Danger Dan, der das Leben feiert, auch im Angesicht düsterer Gewissheiten: „Ich hab‘ ne gute Nachricht und ne schlechte auch. Zuerst die schlechte: Wir verfall‘n zu Staub, kehren in das Nichts zurück. Und jetzt die gute: Heute nicht, es bleibt noch Zeit für dich und mich.“ Da der schnelle Text auch auf Leinwand übertragen wurde, konnten die Zuhörer in einer Mischung aus Neugier und Andacht mitlesen. So auch beim Titel „Baum“ der deutschen Folk-Pop-Band Bukahara. Im Leadgesang formuliert Soufian Zoghlami: „Es gibt Fragen, die in meinem Leben immer weiter bleiben, die sich wie Äste eines Baumes bei jeder Antwort neu verzweigen.“ Antworten auf Fragen gaben Max Moll und Thomas Burgmer in Reflexionen auf die Musik und in teils sehr persönlichen Schilderungen bestimmter Lebenssituationen.

 Zur Orientierungslosigkeit und der Suche nach dem Sinn des Lebens passte in der zweiten Session „lebenswert“ kongenial der Titel des Berliner Rappers Prinz Pi: „Bob Dylan gab mir einst einen Kompass ohne Norden. So treibe ich verloren in ein unbekanntes Morgen.“ Es folgt aber eine hoffnungsvolle Forderung: „Der Mensch bleibe Mensch und werde nicht zum Hai!“ Zum persönlichen Gespräch standen jeweils nach den halbstündigen Sessions die beiden Seelsorger bereit, für Pausengetränke sorgten Annika und Sandra von der katholischen Jugendagentur Düsseldorf. Fazit: Die Veranstalter und die vielen interessierten Besucher erlebten eine wunderbare Verbindung von Welt, Kirche und Glauben

Zurück

News & Events

von Fabian Schäfer

Ökumenisches Jugendkirchen Hub 15.-16. Mai in Münster Jugendkirche

Endlich treffen Sie sich wieder ökumenisch, die Macher*innen von Jugendkirchen. Dieses Mal in Münster, angedockt an die dortige Katholische Jugendkirche, die früher einmal effata hieß.

Weiterlesen …

von Fabian Schäfer

Problemlöser des Jugendkirche - Portals: Ein bisschen Licht, Ton, Medien…

Im Kulturhaus LA8 in Baden-Baden ist die Haustechnik gerade im Wechsel. Bei einem Event
haben wir deshalb gerne ausgeholfen...

Weiterlesen …

von Julian Theuermann

Jugendkirche Leverkusen lädt ein zu Osterprogramm

Sehen sie jetzt was alles auf dem Osterprogramm der Jugendkirche Leverkusen steht. 

Weiterlesen …

von Fabian Schäfer

Art Karlsruhe 2024 begeistert Jugendkirche

Auch dieses Jahr waren wir wieder auf der art 2024 in Karlsruhe, voller Begeisterung! 

Weiterlesen …

von Julian Theuermann

art Karlsruhe eröffnet Jugendkirche Kunst-Entdeckungen

Sehen sie jetzt was alles Spannendes auf der art Karlsruhe ausgestellt wird.

Weiterlesen …

von Julian Theuermann

Fastenzeit, Hoffnung, Vorbereitung auf Ostern in Jugendkirche

Schauen sie sich jetzt die Ostervorbereitung an 

Weiterlesen …

von Fabian Schäfer

Jugendkirche sankt peter bietet Workshop zur Pultprogrammierung

Vom Stage Rider zur fertigen Show – Pultprogrammierung bei sankt peter!

Weiterlesen …

von Julian Theuermann

Jugendkirche bei Art karlsruhe

Sehen sie jetzt alle wichtigen Informationen 

Weiterlesen …

von Fabian Schäfer

Sommercamp am Meer von Jugendkirche

In den Sommerferien Strand, Meer und Sonnenschein erleben wird hier möglich...

Weiterlesen …

Ältere Beiträge

Schließung einer Jugendkirche
Frohes Neues Jahr 2023
♥ Frohe Weihnachten ♥
Jugendkirche Jona heizt auf
joel Jugendkirche Ravensburg
Jugendkirche macht Ferien
EGJ-Kletterkirche in Mosbach
Auch die Jugendkirche fastet
Jugendkirche, Krieg und Frieden
Neues zur Jugendkirche Koblenz
Neues aus der Jugendkirche luv
Jugendkirche gegen hate speech
BUNTE JUGENDKIRCHE
Jugendkirche und Ostern 21
WIN-WIN-Coach
"Wo ist Hola?"
Jugendkirche goes 2019 --->
Neue Jugendkirche in Nordhausen
Infos für alle Jugendkirchen
Das Glaubens-Festival
Jugendkirchen und Kunst
Die neue Sinus-Studie
Neue Jugendkirche in Kronach
Kunst und Religion
Wir sagen Dankeschön
Oh du fröhliche....
Advent, Advent, ....
Rettet die Jugendkirche Wien
Jugendkirche mit "Lichtblicke"
Jugendkirche Via "Lichtblicke"
WG- Jugendkirche in LUX
Specials der Jugendkirche JONA
App deine Jugendkirche
Jugendkirche und Weihnachten
Jugendkirche betet für Stadt
Jugendkirche öffnet Räume
Fastenzeit und Jugendkirche
Jugendkirche Singen eröffnet
Jugendkirche ist kein Luxus